RÄTSEL

1

Du bist den Weg allen sterblichens gegangen und stehst nun am Scheideweg zwischen Himmel und Hölle, doch du weißt nicht, ob es rechts oder links zum Himmel geht. An der Weggabelung stehen drei Schatten: Einer ist Gandhi, er sagt immer die Wahrheit. Der zweite ist Hitler, er lügt dauernd. Der dritte ist de Gaulle, bei ihm weiß man nie, ob er gerade lügt oder die Wahrheit sagt. Dein Problem ist, daß es ziemlich dunkel ist, sodaß du sie nicht erkennen kannst und nicht weißt, mit wem du gerade redest. Du darfst nun zwei Fragen stellen, die jeder der drei eindeutig mit ja oder nein beantworten kann, um herauszufinden, welchen Weg du gehen mußt. Allerdings darfst du jeweils nur einen fragen. Schaffst du es, die richtigen Fragen zu stellen?

2

Du bist im Keller eines Hauses. Vor dir sind drei Lichtschalter, von denen einer zu einer Lampe im Dachgeschoß gehört, die anderen gehören irgendwo anders hin. Die Schalter sind alle aus. Du möchtest nun herausfinden, welcher Schalter der für die Lampe im Dachgeschoß ist. Da du ziemlich faul bist, möchtest du nur einmal nach oben laufen. Du kannst also im Keller die Schalter so umlegen, wie du sie haben möchtest, und dann ins Dachgeschoß laufen. Dann solltest du wissen, welcher Schalter zu der Lampe gehört.

3

Drei Enten schwimmen auf einem Teich.
Die vordere sagt: "Hinter mir schwimmen zwei Enten."
Die hintere sagt: "Vor mir schwimmen zwei Enten."
Die mittlere sagt: "Vor mir schwimmen auch zwei Enten."
Wie geht das?

4

Ein Zoo hat 12 Elefanten, die er verwiegen will. Es ist bekannt, daß einer der Elefanten ein anderes Gewicht hat, allerdings nicht, ob er leichter oder schwerer ist. Ausserdem hat der Zoo eine Balkenwaage, die allerdings nur dreimal benutzt werden darf. Kann man den einen Elefanten herausfinden und auch, ob er leichter oder schwerer ist?

5

Zwei Brüder erben von ihrem Vater eine Schafherde. Da sie beide keine Hirten sind, beschließen sie, die Herde zu verkaufen und den Gewinn gerecht zu verteilen. Für jedes Schaf bekommen sie so viele Taler, wie die Herde Schafe hatte. Das Geld wird in Scheinen zu je 10 Talern und der Rest in Münzen zu je einem Taler ausgezahlt.Nun beginnen sie zu teilen: Der erste Bruder nimmt sich einen Schein, dann der zweite, usw. bis der erste Bruder den letzten Schein nimmt. Der zweite nimmt nun die Münzen. Er hat nun aber weniger Geld gekriegt als sein Bruder. Wieviel Geld schuldet der erste Bruder dem zweiten noch?

6

In diesem Rätsel geht es um ein Gefängnis mit 100 Zellen. In jeder Zelle sitzt ein Gefangener. Der König des Landes findet nun, daß man mal wieder Platz für neue Gefangene schaffen sollte. Deshalb geht er nachts ins Gefängnis und öffnet alle Türen, sodaß bei Tagesanbruch die Gefangenen entfliehen können. Das ganze läßt ihm dann aber doch keine Ruhe, denn 100 Gefangene auf die Bevölkerung loszulassen, ist doch etwas heftig. So geht er noch einmal zum Gefängnis, und schließt jede zweite Tür wieder. Irgendwie ist er aber immer noch nicht zufrieden, und ändert nun die Stellung von jeder dritten Tür, d.h. eine offene Tür schließt er und eine gechlossene öffnet er. Dasselbe macht er nun mit jeder vierten Tür, dann mit jeder fünften, usw. bis er die Stellung jeder 100. Tür ändert. Am Morgen wachen die Gefangenen auf, und einige von ihnen brechen aus. Die Frage ist, wieviele und welche?


zurück zur Homepage